Erste freie DDR-Volkskammerwahlen vor 25 Jahren

Heute vor genau 25 Jahren gelang mit den ersten freien DDR-Volkskammerwahlen am 18. März 1990 gut vier Monate nach dem Fall der Berliner Mauer der friedliche Machtwechsel zu einer parlamentarischen Demokratie. Die 10. Volkskammer der DDR wurde unter einer beeindruckenden Beteiligung von über 93 Prozent der Wahlberechtigten gewählt. Von einer solchen Wahlbeteiligung sind wir heute leider oftmals weit entfernt.

Ich verstehe nicht, warum das allgemeine freie Wahlrecht, auf das wir in der ehemaligen DDR so viele Jahre reell verzichten mussten, vielerorts nicht von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt wird und möchte jeden ermutigen, wo immer möglich, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen. Sicher hat auch die heutige gesellschaftsstaatliche Ordnung ihre starken und schwachen Seiten und nicht gleich für jedes Problem die passenden Lösungen parat. Dennoch betrachte ich persönlich die Möglichkeiten der Mitwirkung und Gestaltung auf der Basis unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung als große und schützenswerte Errungenschaft!

Dieter Stier, 18. März 2015

Kommentare sind geschlossen.